Die Fotogalerie moula-moula

Die Fotogalerie moula-moula

Die Fotogalerie moula-moula fing im Jahr 2001 klein an. Zunächst gab es nur ein paar Bilder, die im Bekanntenkreis via internet verschickt bzw. zwischengespeichert wurden. Mit der Zeit wurde das layout verfeinert und der Umfang ist kräftig angewachsen. 2003 lagen rund 110 MB Bildmaterial auf dem Server. Die Bilder der später entstandenen Teilbereich "Nigerschleife" und "Frühling" sind größer gescannt. Die Bilder vom Festival de l´Air 2005 wurden erstmals mit einer Digitalkamera aufgenommen. Die Programmierung ist sehr zeitaufwendig - dazu kommen die Probleme, daß die verschiedenen Besucher mit ganz unterschiedlichen Systemen und Zugangsgeschwindigkeiten arbeiten. Heute im Jahr 2006 mit hochauflösenden displays und DSL-Zugängen habe ich mich zu einer Umstellung des designs entschlossen und - erstmals nach einer langen Pause von fast 3 Jahren - neues Material aufgespielt: die schon erwähnten Fotos vom 5. Festival de l´Air in Iferouane im Dezember 2005 sowie über 2 Stunden Musik als mp3 download und kleine Videosequenzen "aus älteren Zeiten".

Auf dieser website gibt es keinen Text und keine Informationen zum Thema Tuareg, nur kurze Bilderläuterungen, soweit nötig. Wer konkrete Sachinformationen zum Thema sucht, der findet sie sicher mit GOOGLE woanders im web - oder er wendet sich per e-mail an mich. Ich empfehle als Refernz auch die website www.agadez-niger.com. Ich möchte ganz bewußt nur Bilder von den Schönheiten und Stimmungen der zentralen und südlichen Sahara erzählen lassen - und von ihren Menschen, den Tuareg. Den Namen "moula-moula" habe ich gewählt,, weil er für mich ein Symbol ist: Symbol für die Tuareg, denn moula-moula ist fest in ihrer Kultur verankert; Symbol für Hoffnung, denn wenn moula-moula auftaucht, dann gibt es eine Wasserstelle in der Nähe; Symbol für Freude, weil es schön ist, moula-moula und sein Verhalten zu beobachten, z.B. am Mittag bei einer ausgedehnten Siesta unter einer Akazie; Symbol für Leben, denn als Vogel in der Wüste zu überleben, das bedeutet höchste Anpassung an eine biologische Nische. Man könnte also als Abwandlung von "aman iman" auch sagen "moula-moula iman" - Wasser ist Leben, moula-moula ist Leben.

Die landschaftlichen Teile der Fotogalerie sollen die Faszination der Wüste und den Reiz des Reisens mit dem Kamel als Fortbewegungsmittel einfangen, die Fortbewegung im 4x4 Fahrzeug wird nicht groß thematisiert, auch wenn sie natürlich oft stattfindet. Interessierten und potentiellen Nigerreisenden soll auch ein Einblick gegeben werden, wie grandios es in diesem Teil der Sahara aussieht. Die im Sommer 2002 entstandenen Bilder ("la vie tamashegh") geben eine teils sehr persönliche Sicht des Tuareglebens wieder. Es gibt vermutlich nirgendwo eine umfangreichere Veröffentlichung zum Thema "Tende" und "Tanz zur E-Gitarre" als hier. Und auch das Leben draußen in der Wildnis, in der brousse, in einem Nomadenlager kommt nicht zu kurz. Gerade im Sommer, wenn die Tuareg überall ihre Feste feiern und alles während und nach der Regenzeit grün ist, ein sehr prägendes Erlebnis. Beachten Sie bitte auch mein umfangreiches Angebot zur Tuareg-Musik als mp3-download. Und so sind es die Worte von Werner Gartung, durch den ich zum Niger kam, die mir oft in den Sinn kommen: ich habe Sehnsucht, Sehnsucht nach der Wüste.


Télécentre ´´Alhernet`` in Agadez mit 2 Targias schauen wir uns moula-moula.de an

(C) 2005 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken